Welche Antriebsart ist die richtige für meinen Einsatz?

Generell sind Verbrennungsstapler von der Performance leistungsstärker als elektrobetriebene Fahrzeuge. Oftmals ist jedoch ein reiner Leistungsvergleich nicht ausreichend.

 

So spielen andere Eigenschaften wie z.B. lokale Emissionen, kleiner Wendekreis, Einsatzzeiten, Betriebstemperaturen, lokale Infrastruktur, Folgekosten im Unterhalt und vieles mehr eine große Rolle.


Bei hohen Tonnagen und Hubhöhen, weiten Transportstrecken im freien sind Verbrennungsgetrieben Fahrzeuge oft die bessere

und wirtschaftlichere Wahl, dem gegenüber steht jedoch die Fahrt in der Halle bei engen Platzverhältnissen und dem damit zu erwartenden größeren Platzbedarf bzw. der generellen Zulässigkeit.

Der richtige Antrieb hängt somit von Ihrer Anforderung ab!

Elektrostapler

Vorteile:

sehr flexibel im Umgang, sehr leiser Einsatz, Einsatz im Außenbereich,

Innenbereich und Keller möglich, keine lokalen Emissionen,

sehr kleiner Wartungsaufwand, lange Lebensdauer der Batterie,

geringste Unterhaltskosten, sehr wendig

Nachteile:

Batteriewechsel bei langem Einsatz pro Tag notwendig,

Ausfallzeiten beim Laden der Batterie,

Anforderungen an die Bodenbeschaffenheit sind hoch

1.PNG

Gasstapler

Vorteile:

Einsatz im Aussen- und Innenbereich (Keller ausgenommen),

geringe Anschaffungskosten,  schneller Wechsel von Gasflaschen,

Energiekosten günstiger als Diesel, umweltfreundlicher als Dieselantrieb

Nachteile:

weniger leistungsfähig als der Dieselstapler,

weniger flexibel als der Elektrostapler,

Anforderungen an das Gaslager (Brandschutz)

11.PNG

Dieselstapler:

Vorteile:

Hohe Leistung im Schub und Hebebereich, schnelles Tanken und

dadurch wenig Stillstand, Mehrschichteinsatz problemlos möglich,

weniger Anforderungen an den Untergrund, guter Wiederverkauf

Nachteile:

Hauptsächlich für die Nutzung im Außenbereich geeignet,

höhere Umweltbelastung, höhere Kosten für Wartung und

Service durch viele bewegliche Teile, Lärmbelastung

3.PNG